Kräuterpfarrer Sebastian Kneipp (1821 - 1897) soll einmal gesagt haben, dass es eigentlich nur drei wichtige Therapien gäbe: 1. Entgiften 2. Entgiften 3. Entgiften. Wie recht er hatte, zeigt sich heute leider mehr denn je. Pfarrer Kneipp und mit ihm die Anhänger einer modernen Naturheilkunde, stehen in einer langen Tradition, die von der Humoralmedizin der antiken Ärzte, bis hin zu Paracelsus und seinen Schülern reicht. Mehrere Tausend Chemikalien belasten inzwischen unsere Umwelt und vergiften mehr oder weniger schleichend unseren Körper, man denke nur an das aktuelle Thema Glyphosat. Aber auch körpereigene Stoffwechselprodukte wie Immuntoxine, überfordern den Organismus immer mehr. Obwohl dieses Problem bereits die antiken Heiler beschäftigte, war Paracelsus vielleicht der Erste, der die Bedeutung von Umweltgiften erkannte und den Zusammenhang mit Stoffwechselprozessen durchdachte. Er postulierte die These von den Tartarischen Krankheiten, beispielsweise chronische Krank- heiten durch Ablagerungen. Gleichzeitig erkannte er die Mechanismen der Stoffwechselprozesse, die er als „Innere Alchemie“ bezeichnete. Der Grundpfeiler seiner Therapievorstellungen ist die Entgiftung, die neben den bekannten Ausleitungsverfahren, vor allem die Anregung körpereigener Entgiftungsprozesse mit Heilpflanzen und spagirischen Essenzen zum Ziel hat. Kursinhalte Die Entienlehre des Paracelsus – über die Ursachen der Krankheits- entstehung aus hermetischer Sicht. Ein Blick in die Geschichte - Die antike Humoralmedizin und die Kardinalmethoden der Ausleitung nach Hippokrates. Über die Dyskrasie als Mutter aller Krankheiten. Die Lehre von den tartarischen Krankheiten – endogene und exogene Toxine und die Möglichkeiten der Stimulation körpereigener Entgiftungsprozesse durch Naturheilarzneien aus Pflanzen und Mineralien. Die besonderen Signaturen der Pflanzen, die sich zur Entgiftung bewährt haben. Die besondere Bedeutung von Metallpräparaten zur Steuerung der „Inneren Alchemie“ Rezepte und Therapietipps zur Ausleitung von Umweltgiften und zur Entgiftung über Leber, Niere, Haut ….
vorheriger Termin nächster Termin
Termin: Fr. 9.3.2018, von 14 bis ca. 18 Uhr Kosten: € 85,- inkl. Unterlagen und Bewirtung  Ort: Umweltbildungszentrum Berlin, Kladower Damm 57, 14089 Berlin Info: Das Umweltzentrum liegt mitten in einem Naturschutzgebiet; Parkmöglichkeiten ca. 200 Meter entfernt am Kladower Damm. Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch unsere   Seminarversicherung.
Anmelden
Paracelsusmedizin Naturheilkonzepte Medicina Magica Frauenheilkunde Geomantie Phytotherapie NATURA NATURANS

Der Innere Alchimist - Gesundheitstag in Berlin 

 

9.3.2018: Entgiftungskonzepte in der Tradition der Paracelsusmedizin - Praxisseminar mit Olaf Rippe

und mit freundlicher Unterstützung der Firma MetaFackler