Das Frauenwissen in der Volksheilkunde – altes Wissen neu interpretiert

//, Phytotherapie, Tages- und Wochenend-Seminare/Das Frauenwissen in der Volksheilkunde – altes Wissen neu interpretiert
Lade Veranstaltungen

Ein Erlebnistag in Südtirol mit Margret Madejsky und Christina Niederkofler

An diesem Tag wollen wir dem Frauenwissen der Volksheilkunde auf den Grund gehen und es für unsere heutige Zeit nutzbar machen. Wir vermitteln altes Wissen und porträtieren die wichtigsten Frauenpflanzen der Volksheilkunde und betten diese in ein ganzheitliches Konzept moderner Frauenheilkunde ein.

Der Erfahrungsschatz der Volksheilkunde birgt viele Rezepte und heilsame Kräuteranwendungen, die auf den Erfahrungen mehrerer Generationen beruhen. Da das Frauenwissen meist mündlich von Mutter oder Großmutter an Töchter und Enkelinnen weitergereicht wurde, variieren die Rezepte oftmals von Gegend zu Gegend.

Die ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin Christina Niederkofler (Buchtipp: „Apfel, Traube, Kastanie“; Edition Raetia, Bozen 2017) stellt uns das Erfahrungswissen der Südtirolerinnen mit vielen Heilkräuterrezepten für ein ganzes Frauenleben vor, vom Eisenapfel bis zum Zinnkrautsitzbad.
Die Münchener Heilpraktikerin und Autorin Margret Madejsky (Buchtipps:“Alchemilla“ Goldmann Verlag und „Lexikon der Frauenkräuter“ AT Verlag) schlägt dann den Bogen zwischen der traditionellen Kräuterkunde und der modernen Pflanzenforschung. Die wichtigsten Frauenpflanzen der Volksheilkunde werden porträtiert und in ein ganzheitliches Konzept moderner Frauenheilkunde eingebettet.

Das Seminar richtet sich an naturheilkundlich interessierte Frauen jeden Alters. Es will Berührungsängste in Sachen Selbstbehandlung abbauen, Erinnerung an Großmutters Heilgeheimnisse wecken und das Frauenwissen der Volksheilkunde nutzbar machen.

Seminarinhalte:

  • Was ist Volksheilkunde und warum brauchen wir das alte Wissen
  • Die Heiltraditionen der Südtirolerinnen und deren altbewährte Frauenheilrezepte vom Eisenapfel bis zum Zinnkraut-Sitzbad
  • Die meistverwendeten Frauenkräuter einst und heute
  • Frauenkräuter einst & heute: historische Bedeutung, Signaturen, Symbolik und moderne Anwendung von Heilkräutern in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Wir vergleichen die volksheilkundlichen Heilkräuterempfehlungen mit den Ergebnissen der modernen Pflanzenforschung und zeigen auf, wie sich das über unzählige Jahrhunderte gewachsene Frauenwissen der Volksmedizin in eine zeitgemäße Frauenheilkunde integrieren lässt.
Zur Anmeldung

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Ort: Bildungshaus Schloss Geoldrain, Schlossstr. 33, 39021 Latsch, Südtirol | Zeit: Sa. 06.07.2018 von 09.30 bis 17.30 Uhr. Eine Anmeldung erfolgt direkt über das Bildungshaus Goldrain. Mittagessen und Übernachtungen vor Ort sind möglich, bitte beim Veranstalter nachfragen.

Die Referentinnen des Erlebnistags “Das Frauenwissen in der Volksheilkunde – altes Wissen neu interpretiert”

Margret Madejsky
Margret Madejsky
Mitbegründerin Natura Naturans, Heilpraktikerin, Buchautorin
Christine Niederkofler
Christine Niederkofler
Ärztlich gepr. Gesundheitsberaterin, Managerin u. Therapeutin im Bereich Ernährung u. gesunder Lebensführung