Lade Veranstaltungen

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für dieses Event aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketanzahl verändert werden.
Kombiticket Nedoma Modul A und B 27. und 28.02.2021
Kombiticket Nedoma Modul A und B pro Person inkl. Skript und Material, Seminarraum im Gasthof zum Eibenwald, Peißenberger Str. 11, 82405 Paterzell
270,00
Einzelticket Modul A Gemmotherapie & Baummedizin 27.02.2021
Einzelticket Modul A "Gemmotherapie & Baummedizin" 27.02.2021 pro Person inkl. Skript, Seminarraum im Gasthof zum Eibenwald, Peißenberger Str. 11, 82405 Paterzell
155,00
Einzelticket Modul B Medikamente der trad. Weltmedizin 28.02.2021
Einzelticket Modul B "Medikamente der trad. Weltmedizin" 28.02.2021 pro Person inkl. Skript und Material, Seminarraum im Gasthof zum Eibenwald, Peißenberger Str. 11 - 82405 Paterzell
155,00

Grundlagen – Anwendung – Herstellung von Baum-Arzneien – Intensivseminar mit Gabriela Nedoma

Diese Fortbildung gibt Einblicke in die Knospenmedizin und stellt die Grundlagen, Charakteristika und Wirkungsprinzipien der Gemmotherapie vor. Im Mittelpunkt stehen die Heilkräfte der Bäume und die besonderen Wirkungen, Indikationen und therapeutische Anwendungen von Baumknospen. Im Praxisteil wird die Herstellung von Gemmomazeraten und mehreren phytoembryonalen Präparaten erlernt.

„Der Wald ist ein Lebensquell, aber eine wenig bekannte therapeutische Ressource“, schrieb der belgische Arzt Pol Henry über die Kräfte der Bäume.
Er entwickelte vor knapp 70 Jahren die Gemmotherapie (lat. gemma=Knospe), eine neue Form der Phytotherapie. Als Wirkstoff setzt die Gemmotherapie die Bioenergie in Knospen und Embryonalgewebe als Phytopharmakon ein.

Die Gemmotherapie nutzt als Wirkstoff die in Knospen und jungem Pflanzengewebe konzentrierte Wachstumsessenz der Pflanzen. Ihr Wirkungsmechanismus lässt sich mit jenem der Homöopathie vergleichen, bei dem bereits kleine Entitäten Heilimpulse setzen und eine systemische Wirkung auf dem menschlichen Organismus ausüben.
Embryonalgewebe spricht die Zellebene an und regt die Regenerations- und Selbstheilungsprozesse im menschlichen Körper auf besondere Weise an.
Einen weiteren Fokus legt das Intensivseminar auf die vergessene Ur-Gemmotherapie der Weltmedizin. Die Heilkraft des Embryonalgewebes wurde von Ärzten wie Dioscurides, Hildegard von Bingen oder Avicenna seit der Antike therapeutisch angewendet.
Ebenfalls in Vergessenheit geraten ist die Nutzung phytoembryonalen Gewebes im Alpenraum. Dort sind seit Jahrtausenden Anwendungen von Knospen und jungen Pflanzenteilen als Medizin, Nahrung oder Kraftfutter dokumentiert.
Die letzte Station stellt die Verbindung zwischen Gemmotherapie und Silvotherapie vor und die Rolle der Waldmedizin zur allgemeinen Stärkung der Gesundheit.

Modul B am 28.02.2021 “Medikamente der Traditionellen Weltmedizin” siehe hier.

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Ort: Gasthof zum Eibenwald, Peißenberger Str. 11, 82405 Paterzell | Zeit: Sa. 10.30 bis 18 Uhr, So. 09.30 bis 17 Uhr, inkl. PDF Skript und Material. Die Module A und B können einzeln oder als Kombiticket gebucht werden. | Info: Für Übernachtungen haben wir ein Kontingent im Gasthof zum Eibenwald, Tel.: 08809/9204-0 reserviert, bei Buchung dort bitte mitteilen, dass Sie am Seminar von Natura Naturans teilnehmen.

Die Referentin ders Intensivseminares “Gemmotherapie & Baummedizin”

Gabriela Nedoma
Gabriela Nedoma
Naturpädagogin