Magisches Regensburg

Lade Veranstaltungen

Tickets

Unlimitiert verfügbar
Regensburg 28.04.-01.05.19 pro Person 398,00Regensburg 28.04.-01.05.19 € 398,-, zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus

Magisches Regensburg – Die Geheimnisse der alten Baumeister

Geomantie, Hermetik und Sakrale Baukunst mit Olaf Rippe und Claudia Neumaier

Regensburg ist eine der schönsten Städte Europas und nicht ohne Grund Weltkulturerbe. Auf römischem Fundament erbaut, zeigen sich dem Besucher ein vollständig erhaltenes mittelalterliches Stadtbild und sakrale Bauwerke von Weltrang, z.B. der Dom oder St. Jakob, besser bekannt als Schottenkirche, deren heilige Geometrie wir nach geomantischen Gesichtspunkten erforschen werden.
Die alten Baumeister, die um die Zusammenhänge von Kosmos und Natur wussten, erschufen Tempel, an denen noch heute ein Zugang zum Mysterium der Schöpfung möglich ist. Sakrale Bauwerke, die diese Bezeichnung verdienen, sind ein Spiegel kosmischer Gesetzmäßigkeiten, sie sind gebaute Philosophie.

Die alten Baumeister, die um die Zusammenhänge von Kosmos und Natur wussten, erschufen Tempel, an denen noch heute ein Zugang zum Mysterium der Schöpfung möglich ist. Sakrale Bauwerke, die diese Bezeichnung verdienen, sind ein Spiegel kosmischer Gesetzmäßigkeiten, sie sind gebaute Philosophie.

In Proportionen, Form und Aufbau zeigen sich in der sakralen Baukunst die hermetischen Prinzipien von Einheit, Polarität, Trinität, Elementenkräfte, Quintessenz, Planetenprinzipien und Sternzeichen – sie erinnern uns an die kosmische Natur des Menschen. Sakrale Bauwerke, die diese Bezeichnung verdienen, sind Orte, an denen der Mensch sich als Brücke zwischen Himmel und Erde erkennt und kosmische Prinzipien erfahrbar werden – dies sind die „heiligen“ Orte der Einweihung. Damit sind es Orte der Transformation und Heilung.

Lehrinhalte sind u. a.:

  • Die hermetischen Grundlagen der sakralen Baukunst: Zahlenmystik, Trinitätslehre, Elementenlehre und die Vorstellung der Planeten und Sternzeichenqualitäten in Proportion und Form. Über die Quintessenz – unser höheres Selbst.
  • Der Genius loci: Der Geist eines Ortes und Methoden der Wahrnehmung spiritueller Qualitäten von Landschaft und Architektur.
  • Möglichkeiten, über architektonische Detaíls oder Arbeit mit dem Grundriss, sich die geistigen Qualitäten eines Bauwerks zu erschließen.
  • Wahrnehmungsübungen als Methode zum Erkennen und zum Nutzen von Ortsqualitäten.
  • Transformation und Heilung an Orten der Kraft.
  • Heilige Geometrie und das geheime Wissen der Baumeister: z.B. Dom, Schottenkirche, St. Emmeran, Kloster Prüfening und vieler weiterer Bauwerke mit ganz unterschiedlichen Qualitäten.
  • Die Baumeister heute – Besuch der Dombauhütte zu Regensburg

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Ort: Regensburg, Hotel Orpheé,  | Zeit: 28.04.2019 um 15 Uhr bis 01.05.2019 am Nachmittag | Kosten: € 398,-, inkl. Führungen und Eintritte, zzgl. Unterkunft und Verpflegung; Übernachtungskosten je nach Kategorie zwischen € 150,- und € 240,- für 3 Ü/Fr. in DZ (EZ gegen Aufschlag möglich) werden vor Ort an den Gastwirt gezahlt. 10% Ermäßigung für (ehemalige) Teilnehmer der Gesamtausbildung Geomantie. Sonstige Ermäßigungen sind nicht möglich. | Info: Unterbringung in Doppel- oder Einzelzimmern im zentral und ruhig gelegenen Hotel Orphée www.hotel-orphee.de – bekannt für seinen Charme und seine gute Küche (bereits vorbestellt), nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie alle Informationen, um ihr Zimmer dort zu selbst zu buchen. Das Seminar findet ausschließlich im Stadtgebiet statt und wir erreichen die Ziele zu Fuß oder öffentlich. Ca. 4 Wochen vor Beginn erhalten Sie weitere Informationen zur Anreise und weiteren Ausrüstung.

Die Referenten der Veranstaltung “Magisches Regensburg”

Olaf Rippe
Olaf Rippe
Mitbegründer Natura Naturans, Heilpraktiker, Buchautor
Claudia Neumaier
Claudia Neumaier
Historikerin, Stadtführerin