Themenschwerpunkt Medicina Magica2021-02-13T16:53:50+01:00

Heiltraditionen & Brauchtum
Schamanismus
Spirituelles Heilen

Phytotherapie

Paracelsusmedizin

Naturheilkonzepte

Frauenheilkunde

Medicina Magica

Geomantie

Online-Seminare zum Themenschwerpunkt Medicina Magica

Präsenzseminare und Exkursionen mit Themenschwerpunkt Medicina Magica

Streaming-Videos zum Themenschwerpunkt Medicina Magica

DVDs zum Themenschwerpunkt Medicina Magica

Unsere Bücher zum Themenschwerpunkt Medicina Magica

Unsere neuesten Fachartikel zum Themenschwerpunkt Medicina Magica

Nicholas Culpeper und die astrologische Heilkräuterkunde – von Max Amann

Von |28. Februar. 2021|Kategorien: Medicina magica, Paracelsusmedizin, Phytotherapie|Schlagwörter: , , , , , , |

Nicholas Culpeper (1616 - 1654) ist einer der einflussreisten Kräuterkundigen der Neuzeit. Gerne vergleicht man ihn mit Paracelsus, mit dem er viel gemeinsam hat. Sein Buch Complete Herbal ist seit 350 Jahren ununterbrochen aufgelegt worden und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit im Englischen Sprachraum. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Zusammenführung volksmediznischer Ansätze mit Astrologie und der Humoralmedizin, die zu seiner Zeit noch große Bedeutung hatte. Seine genialen Hinweise zur Anwendung von Heilpflanzen haben auch heute noch ihre Berechtigung. Max Amann, selbst ein Meister dieser Kunst, führt den Leser auf anschauliche Weise in dieses alte Wissen ein.

Die hermetischen Schlüssel zur Heilkunst – von Olaf Rippe

Von |18. Januar. 2021|Kategorien: Allgemein, Medicina magica, Paracelsusmedizin|Schlagwörter: , , , , , , , |

Die Wurzeln der Abendländischen Medizin reichen bis zu den ägyptischen Mysterienkulten zurück. Eine Schlüsselfigur ist Hermes Trismegistos auf den die hermetischen Prinzipien zurückgehen sollen; sie bilden die Grundlage von Alchemie und Astromedizin. Paracelsus baute darauf sein Werk auf. In der Rosenkreuzer-Schrift Kybalion sind die Grundideen als 7 Prinzipien zusammengefasst, deren Bedeutung Olaf Rippe in diesem Artikel vorstellt.

Zeitenwende – Gedanken zur Wintersonnenwende 2020 von Olaf Rippe

Von |21. Dezember. 2020|Kategorien: Medicina magica, Paracelsusmedizin|Schlagwörter: , , , , , , , , |

Die Wintersonnenwende ist jedes Jahr wieder ein besonderes Ereignis. Die Sonne tritt in das Zeichen Steinbock ein und vollendet ihren Jahreslauf, um in der längsten Nacht neu geboren zu werden. Sonne um Mitternacht lautet eine Botschaft der Rosenkreuzer. Es ist die Nachtfahrt des Osiris. Die Tore zur Anderswelt öffnen sich und Wotan reitet auf seinem achtbeinigen Pferd Sleipnir durch die Lüfte, im Gefolge sein wildes Heer. Waldgeister kommen hervor und folgen der Großen Göttin Perchta, um neues Leben zu zeugen.Die Wintersonnenwende trennt das Alte vom Neuen und in diesem Jahr gilt dies ganz besonders. An diesem Tag findet mit der Jupiter-Saturn-Konjunktion im Wassermann gleichzeitig ein Jahrtausendereignis statt.

Phytotherapie

Paracelsusmedizin

Naturheilkonzepte

Frauenheilkunde

Medicina Magica

Geomantie

Nach oben