Heilkunde für Frauen – inkl. Skripte und Videos für 2 Monate

Der Intensivlehrgang Frauenheilkunde wird von NATURA NATURANS inzwischen seit rund 25 Jahren regelmäßig angeboten.

Den Fokus richten wir darauf, Alternativen oder ergänzende naturheilkundliche Maßnahmen zur sogenannten Schulmedizin aufzuzeigen – je nachdem, was bei den jeweiligen Frauenleiden möglich oder erforderlich ist. Dabei finden traditionelle abendländische Heilmethoden wie die Kräuterheilkunde, Homöopathie oder die anthroposophische Heilkunde besondere Beachtung. Vor allem aber versuchen wir, traditionelles Heilwissen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu verknüpfen.

Der Online-Lehrgang bietet einen Überblick über die häufigsten Frauenleiden und vermittelt eine solide Grundlage zur Beratung sowie zur naturheilkundlichen Behandlung von der Pubertät bis in die Menopause. Um dies zu ermöglichen gehen wir auf die Diagnostik ein, diskutieren Erkrankungsursachen, stellen Arzneikompositionen sowie Heilkräuteranwendungen aus der Anthroposophischen Medizin vor, weisen auf bewährte homöopathische Komplexe wie auch auf Einzelmittel hin, besprechen die wichtigsten Frauenheilpflanzen und erklären, wie man diese anwendet und in ganzheitliche Naturheilkonzepte einbindet. Fallbeispiele aus der Frauenpraxis veranschaulichen die naturheilkundliche Vorgehensweise.

Der Lehrgang richtet sich sowohl an Angehörige von Heilberufen, die beratend für Frauen tätig sind, als auch an betroffene Frauen, die sich über naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten informieren wollen.
Medizinische wie auch naturheilkundliche Grundkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Im Zweifelsfall beraten wir Sie gerne, ob der Lehrgang für Sie Sinn macht.

Aufbau nach Modulen – dein individueller Weg zum Wissen

Der Intensivlehrgang Frauenheilkunde umfasst 5 Wochenenden und ist in 9 Module unterteilt. Möglich ist eine Gesamtbuchung des Lehrgangs oder die Teilnahme an den einzelnen Thementagen. So kannst du dir den Lehrgang individuell zusammenstellen oder auch nur ein einzelnes Modul buchen. Bei Wiederholung des Lehrgangs oder eines Thementages erhältst du 50% Ermäßigung.

Im Seminarpreis sind das Skriptmaterial und die Videomitschnitte der Seminartage für zwei Monate zum Nachhören bzw. zum Wiederholen enthalten.

“Denn es gibt zweierlei Arzneien auf der Erde, solche für die Frauen und solche für die Männer. (…) Dies doch nur aus dem Grunde, weil es zwei Welten unter den Menschen gibt, die Frau und den Mann. Weil diese in ihren Krankheiten verschieden sind, sind auch die Heilmittel verschieden.”

Paracelsus

Lehrinhalte

Zu den häufigsten Frauenleiden werden bewährte Behandlungskonzepte vorgestellt, die eine sinnvolle Vernetzung von Homöopathie, Phytotherapie und ergänzenden Naturheilverfahren darstellen.

 

Thementag 1 – 9.12.2023

Was tun bei Entzündungen – Alternativen zu Antibiotika; inklusive Ausleitung von Antibiotika

(Margret Madejsky)

Antibiotika und Antimykotika werden in der Frauenheilkunde immer noch viel zu oft eingesetzt. Doch die Resistenzbildung vieler Bakterienstämme sowie hohe Rückfallquoten bei bakteriellen Infekten wie etwa Blasenentzündungen und nicht zuletzt auch Folgererkrankungen wie etwa Dysbiose oder Scheidenpilz gebieten die Suche nach Alternativen zur Antibiotikatherapie.

Daher befassen wir uns an diesem Tag mit den antibakteriellen, antimykotischen und antiviralen Kräften der Heilpflanzen und zeigen auf, wie man diese antimikrobiellen Kräfte in der Frauenpraxis nutzen kann. Es werden bewährte Naturheilmittel und Heilkräuteranwendungen vorgestellt, um Antibiotika auszuleiten oder zu ersetzen oder auch, um die Gefahr eines Rezidivs oder von Resistenzen zu vermindern.
Unsere Gastreferentin, die Aroma-Expertin Doris Karadar klärt uns über die antimikrobiellen, entzündungswidrigen und wundheilenden Kräfte der ätherischen Öle und Hydrolate auf.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Die antimikrobiellen Kräfte der Frauenkräuter Teil I (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h Die antimikrobiellen Kräfte der Frauenkräuter Teil II (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Die antimikrobiellen Kräfte der Frauenkräuter Teil III (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Aromatherapie in der Frauenheilkunde (Doris Karadar)

Thementag 2 – 10.12.2023

Naturheilkonzepte für die Schilddrüse; inklusive Ernährung und Vitalstofftherapie

(Margret Madejsky, Dr. med. Bernd Rieger, Christine Baumann)

Rudolf Steiner bezeichnete die Schilddrüse als >Gehirn des Stoffwechsels<. Tatsächlich hängen von einer guten Schilddrüsenfunktion oder von der gut eingestellten Schilddrüse nicht nur alle wesentlichen Stoffwechselleistungen ab sondern auch die hormonelle Balance. Daher spielen Schilddrüsenfunktionsstörungen unter anderem eine große Rolle bei Libidoschwäche, Zyklusstörungen, Unfruchtbarkeit oder Wechseljahresbeschwerden. Eisen- und Mineralstoffmangel, Ernährungsfehler, Stress, Strahlenbelastung, Umweltgifte und vieles mehr belasten jedoch die Schilddrüse und begünstigen Autoimmunprozesse sowie Knoten- oder Zystenbildung.

Daher befassen wir uns an diesem Tag mit der Schilddrüsen-Diagnostik sowie mit der Interpretation der schilddrüsenspezifischen Blutwerte und stellen Heilpflanzen und Therapiekonzepte für die häufigsten Schilddrüsenleiden vor: Unterfunktion, Überfunktion, Hashimoto, Morbus Basedow, Schilddrüsenknoten und -zysten etc.

Unsere Tagesgäste sind der Arzt und Schilddrüsenexperte Dr. med. Bernd Rieger, der uns über Schilddrüsenknoten aufklären wird, und Christine Baumann, Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin, die gesunde Nahrung und Vitalstoffe für die Schilddrüse vorstellt.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Schilddrüsenknoten – Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten (Dr. med. Bernd Rieger)

11:15 h – 12:45 h Naturheilkonzepte für die Schilddrüse Teil I (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Naturheilkonzepte für die Schilddrüse Teil II (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Ernährung und Nahrungsergänzung für die Schilddrüse (HP Christine Baumann)

Thementag 3 – 13.1.2024

Naturheilkonzepte bei PMS, Menstruationsbeschwerden und Zyklusstörungen

(Margret Madejsky, Dr. phil. Milena Raspotnig)

An diesem Tag erschließen wir uns die hormonellen Zusammenhänge des Menstruationszyklus und lernen die Sprache des Mondblutes kennen. Denn Konsistenz wie auch Stärke oder Häufigkeit der Regelblutung erlauben Aussagen über die hormonelle Situation und geben Hinweise auf Verdachtsdiagnosen.

Pilleneinnahme, Stress, Essstörungen, Leistungssport oder auch hormonaktive Umweltproblemstoffe stören die hormonelle Balance und begünstigen Zyklusstörungen und Blutungsanomalien. Daher richten wir unseren Fokus darauf, wie sich hormonelle Dysbalancen in der fruchtbaren Lebensphase – zum Beispiel PMS, PMDS, Hyperprolaktinämie oder Nebennierenerschöpfung – mit Naturheilmitteln regulieren lassen.

Wir stellen bewährte Arzneikombinationen und Heilpflanzenanwendungen vor und zeigen, wie man diese in ganzheitliche Therapiekonzepte einbindet, um etwa krampfartige Menstruationsbeschwerden, prämenstrueller Beschwerden wie Brustspannen, Stimmungsschwankungen oder Wassereinlagerungen zu lindern und häufige Blutungsanomalien oder Zyklusstörungen zu regulieren.

Außerdem wird uns unsere Gastdozentin Dr. phil. Milena Raspotnig, Diplompsychologin und Heilpraktikerin, über ihre Praxiserfahrungen mit dem HPU-/KPU-Test berichten.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Die Sprache des Mondblutes (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h Therapiekonzepte für die häufigsten Blutungsanomalien & Zyklusstörungen (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Naturheilkonzepte bei PMS und PMDS (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Wissenswertes über HPU/KPU (Milena Raspotnig)

Thementag 4 – 14.1.2024

Naturheilkonzepte für Endometriose, Myome und Zysten; inklusive OP-Vorbereitung

(Margret Madejsky, Alexandra Nau)

In der Naturheilpraxis sehen wir uns immer häufiger mit chronischen Unterleibserkrankungen konfrontiert. Oftmals leiden auch junge Frauen unter Myomen, Endometriose, PCO-Syndrom oder Eierstockzysten. Die Arzneischätze der Anthroposophischen Medizin, der Homöopathie wie auch der Phytotherapie bieten jedoch zahlreiche Möglichkeiten, die zugrunde liegenden hormonellen Dysbalancen mit natürlichen Mitteln auszugleichen und die mit diesen Leiden verbundene Blutungsanomalien oder Zyklusstörungen zu behandeln. In bestimmten Fällen lassen sich mit Naturheilkunde sogar Operationen umgehen oder zumindest anstehende Operationen heilsam begleiten. Wir erläutern die Leitsymptome der vorgenannten Frauenleiden, erklären die Diagnostik, stellen bewährte Heilpflanzen vor und zeigen auf, wie man diese in naturheilkundliche Therapiekonzepte integriert.

Unsere Gastdozentin ist die Heilpraktikerin Alexandra Nau, die uns über ihre Erfahrungen in der naturheilkundlichen Begleitung von Endometriosepatientinnen berichten wird.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Die naturheilkundliche Begleitung von Endometriose (HP Alexandra Nau)

11:15 h – 12:45 h Naturheilkonzepte für Myome & Zysten Teil II (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Naturheilkonzepte für Myome & Zysten Teil II (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Die naturheilkundliche Operationsbegleitung (HP Margret Madejsky)

Thementag 5 – 3.2.2024

Die naturheilkundliche Fruchtbarkeitssteigerung; inklusive Aphrodisiaka

(Margret Madejsky, Olaf Rippe)

Schätzungen zufolge sind zumindest zeitweilig zirka 20 Prozent aller Paare vom unerfülltem Kinderwunsch betroffen. Daher richten wir unser Augenmerk an diesem Tag auf die Ursachenfindung und auf naturheilkundliche Lösungsmöglichkeiten. Wir beschäftigen uns mit der Kinderwunschdiagnostik, porträtieren die wichtigsten Fruchtbarkeitspflanzen und besprechen Naturheilkonzepte für die häufigsten Ursachen von ungewollter Kinderlosigkeit wie etwa Gelbkörperschwäche, Hyperprolaktinämie, Fehlgeburtsneigung, PCO, Endometriose und Myome etc.

Weil unter länger währendem unerfüllten Kinderwunsch auch die Beziehung oder Ehe und die Liebeslust leiden, werfen wir an diesem Tag einen Blick in den >Garten der Aphrodite< und erfahren, wie man die Pflanzen der Liebe zur Steigerung von Fruchtbarkeit und Libido nutzen kann.

Schließlich zeigt uns Olaf Rippe, Heilpraktiker und Mitbegründer von Natura Naturans, wie man Spermiogramme beurteilt, und welche Rezepte und Therapiekonzepte sich zur  Fruchtbarkeitssteigerung des Mannes bewährt haben.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Die naturheilkundliche Fruchtbarkeitssteigerung; Fälle & Therapiekonzepte Teil I (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h Die naturheilkundliche Fruchtbarkeitssteigerung; Fälle & Therapiekonzepte Teil II (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Aphrodisiaka für Frau und Mann (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Die Fruchtbarkeitssteigerung des Mannes (HP Olaf Rippe)

Thementag 6 – 4.2.2024

Naturheilkonzepte für Brusterkrankungen; inklusive Ernährung und Vitalstofftherapie

(Margret Madejsky, Christine Baumann)

Die Brüste sind nicht nur die weiblichen Attribute schlechthin, sondern auch besonders hormonempfindliche Organe, die gepflegt und geschützt werden wollen. Viele Frauen kennen schmerzhaftes Brustspannen oder empfindliche Brustwarzen vor der Regel oder leiden darunter phasenweise in den Wechseljahren. Andere konnten oder können Knoten oder Zysten in ihren Brüsten tasten. Insbesondere bei knotig verdichtetem Brustgewebe (Mastopathie) können bestimmte Heilpflanzen, Salben und Arzneikombinationen Linderung bewirken. Bei familiärer Brustkrebsbelastung können vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um das Erkrankungsrisiko abzusenken, und bei Brustkrebs bewährt es sich, medizinisch erforderliche Maßnahmen wie etwa Bestrahlung, Chemotherapie oder auch Operationen naturheilkundlich zu begleiten.

An diesem Tag schaffen wir einen Überblick über die wichtigsten Arzneipflanzen und Naturheilmittel für die weiblichen Brüste und erfahren, wie man diese in ganzheitliche Behandlungskonzepte integriert oder auch mit der Schulmedizin kombiniert.

Unsere Gastdozentin Christine Baumann, Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin, gibt uns Ernährungstipps und Anregungen zum Umgang mit Vitalstoffen für die Brustgesundheit

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Naturheilkonzepte für Brusterkrankungen Teil I (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h Naturheilkonzepte für Brusterkrankungen Teil II (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Nahrungsergänzungsmittel & Immunmodulation bei Brusterkrankungen von Mastodynie, Mastopathie bis Brustkrebs (HP Christine Baumann)

16:30 h – 18:00 h Nahrungsergänzungsmittel & Immunmodulation bei Brusterkrankungen von Mastodynie, Mastopathie bis Brustkrebs (HP Christine Baumann)

Thementage 7 und 8 (nur gemeinsam buchbar) – 24./25.2.2024

Die naturheilkundliche Begleitung rund um Schwangerschaft, Geburt & Stillzeit

(Margret Madejsky, Birgit Amey)

Spätestens in der Schwangerschaft wenden sich die meisten Frauen der Naturheilkunde zu, weil sie dem werdenden Leben etwas Gutes tun wollen. Daher stellen wir an diesem Wochenende Heilpflanzenanwendungen und homöopathische Arzneispezialitäten für Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit vor. Dabei gehen wir auch auf Heilpflanzen und Gewürze ein, die in der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vorsicht zu genießen sind oder gänzlich gemieden werden sollten.

Von unserer Gastdozentin Birgit Amey, Hebamme und Heilpraktikerin, erfahren wir Grundlegendes zur Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit.

Von Schwangerschaftsübelkeit bis hin zur Gestose werden bewährte Frauenkräuteranwendungen besprochen und Naturarzneien speziell für Schwangere und Stillende vorgestellt. Wir zeigen auf, wie man mit sanften Naturheilmitteln eine Schwangerschaft hormonell stabilisieren, häufige Schwangerschaftsbeschwerden lindern, das Fehlgeburtsrisiko senken, vorzeitiger Wehentätigkeit entgegenwirken oder auch die Geburt erleichtern, Wochenbett und Stillzeit heilsam begleiten kann.

Ablauf

Samstag, den 24.02.2024

9:30 h – 11:00 h Beratung & Begleitung in der Schwangerschaft (HP u. Hebamme Birgit Amey)

11:15 h – 12:45 h Naturheilkundliche Begleitung in der Schwangerschaft (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Beratung & Begleitung rund um die Geburt (HP u. Hebamme Birgit Amey)

16:30 h – 18:00 h Heilpflanzen & Homöopathie zur Geburtserleichterung (HP Margret Madejsky)

Sonntag, den 25.02.2024

9:30 h – 11:00 h Hebammenberatung & naturheilkundliche Begleitung im Wochenbett (HP Margret Madejsky und Birgit Amey)

11:15 h – 12:45 h Beratung & Begleitung in der Stillzeit (HP u. Hebamme Birgit Amey)

14:30 h – 16:00 h Naturheilkundliche Begleitung in der Stillzeit (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Offene Fragestunde rund um Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit (HP u. Hebamme Birgit Amey und HP Margret Madejsky)

Thementag 9 – 9.3.2024

Pflanzenhormone & hormonelle regulierende Heilpflanzen; inklusive Wechseljahre

(Margret Madejsky, Christine Baumann)

Neben Soja und Rotklee zählen viele weitere Pflanzen zu den sogenannten >Phyto-SERM< (= selektive Estrogen Modulatoren), die auch unter dem zum Teil irreführenden Begriff >Pflanzenhormone< zusammengefasst werden. An diesem Tag befassen wir uns mit der Wirkweise der SERM und erfahren, wie man Pflanzen oder deren Inhaltsstoffen eine hormonartige Wirkung nachweisen kann. Wir verschaffen uns einen Überblick über den Erkenntnisstand der modernen Pflanzenforschung zur hormonartigen Wirkung von Heilpflanzen und erfahren, wie man diese in der Frauenheilkunde konkret nutzen kann.

Weil die Wechseljahre heutzutage länger dauern und typische Beschwerden wie etwa Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Scheidentrockenheit u. v. m. die Lebenskraft und Lebensqualität mindern, richten wir den Fokus insbesondere auf hormonell regulierende Frauenkräuter, die uns heilsam durch den Wechsel begleiten.

Unsere Gastdozentin Christine Baumann wird uns über Hormonspeicheltests und Hormonregulation mit potenzierten bioidenten Hormonen aufklären.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Pflanzenhormonen & hormonell regulierende Heilpflanzen (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h Pflanzenhormonen & hormonell regulierende Heilpflanzen Teil II (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Hormonregulation ab dem Wechsel (HP Margret Madejsky)

16:30 h – 18:00 h Wissenswertes über Hormonspeicheltests & Hormonregulation mit potenzierten bioidenten Hormonen (HP Christine Baumann)

Thementag 10 a / b (auch halbtags buchbar) – 10.3.2024

Naturheilkonzepte ab der Menopause; inklusive Metalle in der Frauenheilkunde

(Margret Madejsky, Olaf Rippe)

In der ersten Tageshälfte besprechen wir typische Beschwerden und Erkrankungen der alternden Frau wie zum Beispiel Arteriosklerose, Bluthochdruck, Reizblase, Osteoporose oder Senkungsbeschwerden und stellen dafür bewährte Heilkräuterrezepte und naturheilkundliche Behandlungskonzepte vor. Wichtig ist dabei auch die Organstärkung im Alter. Nicht zuletzt treten in diesem Lebensabschnitt mitunter auch chronische Scheidenhauterkrankungen wie etwa Kraurose an die Oberfläche. Daher besprechen wir auch die Vaginalpflege ab der Menopause und machen Behandlungsvorschläge für Lichen.

In der zweiten Tageshälfte wird uns Olaf Rippe die Metalle in der Frauenheilkunde näherbringen. Hauptaugenmerk legt er dabei auf die sieben Planetenmetalle, die uns durch ein ganzes Frauenleben bis ins hohe Alter heilsam begleiten können.

Es wird aufgezeigt, wie man die Heilmetalle in der Frauenheilkunde nutzen kann, um die hormonelle Balance zu verbessern, die Lebenskraft zu stärken, Krämpfe zu lindern, das Bindegewebe zu kräftigen, die Psyche zu durchlichten, einer Arteriosklerose entgegenzuwirken u. v. m.

Ablauf

9:30 h – 11:00 h Naturheilkonzepte ab der Menopause Teil II (HP Margret Madejsky)

11:15 h – 12:45 h) Naturheilkonzepte ab der Menopause Teil I (HP Margret Madejsky)

14:30 h – 16:00 h Metalle in der Frauenheilkunde (HP Olaf Rippe)

16:30 h – 18:00 h Metalle in der Frauenheilkunde (HP Olaf Rippe)

Info & Anmeldung 2023 / 2024

Info: Der Lehrgang findet als Zoom-Konferenz statt. Nach Zahlungseingang, bekommen Sie spätestens ein bis zwei Tage vor Beginn des Seminares eine Meeting-ID und ein Passwort per Mail zugesendet. Bitte einfach anklicken, der Moderator lässt Sie dann zum Beginn eintreten und Sie können das Meeting live erleben. Bitte überprüfen Sie gegebenenfalls auch Ihren Spamordner. Für die Teilnahme reichen notfalls ein Bildschirm und Lautsprecher. Bitte sorgen Sie für eine stabile Internetverbindung, am besten per Lan-Kabel. Sollte die Verbindung abbrechen, wählen Sie sich bitte erneut ein. Sollte dies unsererseits passieren, haben Sie bitte Geduld, bis wir die Verbindung wieder herstellen konnten.

Zur Nacharbeit stellen wir die Aufzeichnung 2 Monate zur Verfügung.

Termine und Zeiten

Zeiten:

Online-Tagesablauf (mit insgesamt 6 Stunden Online-Unterreicht pro Tag)
9:30 – 12:45 Uhr / 14:30 – 18 Uhr (Änderungen bleiben vorbehalten)

Termine:

9./10.12.23 – 13./14.1.24 – 3./4.2.24 – 24./25.2.24 – 9./10.3.24

Lehrgangskosten inkl. Skript und Video für 2 Monate zur Nacharbeitung

  • Gesamt: € 1.450,- (ermäßigt € 1200,- für Teilnehmer unserer Ausbildungen, auch ehemalige) – sollten Sie bereits Teile des Lehrganges in den letzten 2 Jahren besucht haben, können wir Ihnen die Beträge zu 50% anrechnen.
  • Tagesticket: € 175,- (€ 145,- ermäßigt für unserer Ausbildungsteilnehmer, auch ehemalige); Thementage 7/8 kosten zusammen € 320,- (ermäßigt € 280,-); Thementag 10 a/b kosten halbtags 90,- (ermäßigt € 75,-)

Die Dozenten des Online Frauenlehrgang

Margret Madejsky
Margret Madejsky
Mitbegründerin Natura Naturans, Heilpraktikerin, Buchautorin
Olaf Rippe
Olaf Rippe
Mitbegründer Natura Naturans, Heilpraktiker, Buchautor
Christine Baumann
Christine Baumann
Betriebswirtin, Heilpraktikerin
Birgit Amey
Birgit Amey
Heilpraktikerin, Hebamme
Dr. phil. Milena Raspotnig
Dr. phil. Milena Raspotnig
Psychologin, Heilpraktikerin
Alexandra Nau
Alexandra NauHeilpraktikerin
Heilpraktikerin
Dr. med. Berndt Rieger
Dr. med. Berndt RiegerInternist und Naturarzt
Internist und Naturarzt

Anzeige