Lade Veranstaltungen

Traditionelle Pflanzenheilkunde – Kräuterwissen im Geist des Paracelsus

Online-Praxisseminar per Zoom mit Olaf Rippe

Eine Heilkunde nach Paracelsus verbindet uraltes hermetisches Wissen, die Erfahrungen aus der Volksmedizin, magische Heiltraditionen und die Kenntnisse aus Alchemie und Astrologie. Ein Schatz der auch nach 500 Jahren nichts von seinem Glanz verloren hat.

Paracelsus (1493 – 1541) ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Medizingeschichte. Kein anderer Heiler weist ein solch breites Spektrum an Heilwissen auf. Es beruht gleichermaßen auf der Bauern- und Zigeunermedizin seiner Zeit, dem geheimen Wissen der Rosenkreuzer, seinen Erfahrungen als Lazarettarzt und seinen alchimistischen Forschungen. Als Philosoph, Arzt und Alchimist inspirierte er Medizin und Pharmazie bis in unsere Zeit.

In diesem Kurs erlernen Sie die Grundlagen einer von Paracelsus inspirierten Pflanzenheilkunde. Hierzu zählen traditionelle Wege der Heilmittelerkenntnis (Signaturenlehre), die besonderen Arzneien der Paracelsusmedizin und deren alchimistische Herstellung sowie Aspekte einer ganzheitlichen Heilkunde, bei der auch astrologische und magische Gesichtspunkte eine Rolle spielen. Auch nach 500 Jahren bilden die Vorstellungen des Paracelsus die Basis einer Naturheilkunde nach abendländischer Tradition.

Der Kurs baut auf den Vier Säulen der Heilkunst nach Paracelsus auf: Philosophie, Astrologie, Alchimie, Virtuosität

  • Die Philosophie
    Die Krankheitslehre des Paracelsus: Über die fünf Krankheitsursachen (Entien) und die fünf zugehörigen Wege der Heilung.
    Signaturenlehre: Wege der Heilmittelerkenntnis und Schulung der Wahrnehmung. Die Lehre von der Zeichensprache der Natur. Farbe, Form, Gestalt, Geruch, Geschmack und weitere Signaturen als Ideengeber für die Therapie. Rezepte nach den Signaturen.
  • Die Astrologie
    Der Blick in die Sterne: Astrologische Zuordnung von Krankheitsprozessen zu Signaturen von Pflanzen. Kombination der Pflanzen zu den Planetenmetallen; Astrologische Rezepte und Therapieideen
  • Die Alchimie
    Die Heilmittel der Eingeweihten: Die Kunstgriffe der Alchimie und Spagirik zur Herstellung hochwirksamer Präparate – mit Bezug zu heute lieferbaren Produkten und Herstellprozessen alchemistisch orientierter Firmen wie Aurora-Pharma, Ionis Spagirik, Pekana, Phönix, Soluna, Spagyros, Wala, Weleda. Stoff und Geist: Destillationen, Rhythmisierung und Potenzierung.
  • Die Virtuosität
    Anhand von vier ausgesuchten therapeutischen Themen zeigt der Referent, wie man das Wissen des Paracelsus in die heutige Praxis integrieren kann:
    – Der innere Alchimist: Stoffwechselerkrankungen und Entgiftung aus der Sicht des Paracelsus
    – Wider Pestilenz und faule Geschwär: Infektionen und Immuntherapie bei Paracelsus
    – „De vita longa“ – Die Kunst des langen Lebens: Lebenselixiere und Arzneien für ein langes, gesundes und erfülltes Leben
    – Wider das Berufen – Schutzmagie und Psychotherapie: Abwehrzauber mit Heilpflanzen, schutzmagische Praktiken und Arzneien mit einer Wirkung auf Seele und Geist.
Anmeldung über NHK Zürich

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Ort: Online Seminar, Anmeldung über NHK Zürich  | Zeit: Sa. 29.01.2022 und So. 30.01.2022 jeweils von 09:30  bis 13 Uhrund von 15 bis 18:30 Uhr  | Kosten: CHF 380,-, inkl. PDF-Skript.
Info: Das Seminar wird als Zoomkonferenz durchgeführt. Den notwendigen Link erhalten Sie kurz vor Veranstaltungsbeginn zusammen mit einem Link zum Download der Unterlagen. Eine Teilnahme mit Bild und Ton ist verpflichten.

Der Referent des Praxiseminares “Traditionelle Pflanzenheilkunde – Kräuterwissen im Geist des Paracelsus”

Olaf Rippe
Olaf Rippe
Mitbegründer Natura Naturans, Heilpraktiker, Buchautor

Titel

Nach oben