Heilpflanzen der Antike

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Teilnehmer

11 Personen nehmen an Heilpflanzen der Antike teil

  • Ümit Yigit
  • Dr. Andreas Wies
  • Uta Thellmann
  • Andreas Fischbach

Tickets

Vortrag mit Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling in München

Götter, Mythen und die ersten Medizinsysteme sind uns aus der Antike überliefert und immer spielen Pflanzen dabei eine wichtige Rolle. Von Alraune bis Zypresse kann uns das alte Wissen wertvolle Hinweise für die heutige Anwendung geben.

Heilkundige der Antike nutzten bereits die narkotische Wirkung der Alraune, die schmerzlindernde Wirkung des Opiums und das umfangreiche Wirkungsspektrum des Hanfes. Auch Mistel und Efeu hatten medizinische, symbolische und mythologische Bedeutung. Anhand von Bildern vermitteln die Referenten und Autoren Einblicke in das Wesen der Heilpflanzen und deren Anwendung in der Antike.

Die Referenten des Vortrag “Heilpflanzen der Antike”

Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling
Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling
Kunsthistorikerin, Ethnologin, Autorin
Dr. phil. Christian Rätsch
Dr. phil. Christian Rätsch
Altamerikanist, Ethnopharmakologe, Buchautor

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Ort: In den Seminarräumen der Klösterl Apotheke, Waltherstr. 27 | Zeit: 19 bis ca. 21 Uhr