Lade Veranstaltungen

Tickets

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Licht der Natur - Geomantie Ausbildung in 4 Modulen zum Natur- und Kulturbotschafter pro Person
€ 1995,- (ermäßigt 1836,-) bei Buchung und Zahlung bis 31.12.2023; danach 2100,- (ermäßigt 1995,-)
2.100,00
Unbegrenzt
Licht der Natur - Geomantie Ausbildung in 4 Modulen zum Natur- und Kulturbotschafter Ratenzahlung
Alternativ ohne Frühbucherrabatt und Ermäßigung: Einmalzahlung: € 800,- (bis 1.2.2024) und 8 Raten a € 175,- ab 1.3.2024 jeweils zum Monatsersten.
2.200,00
Unbegrenzt

Licht der Natur – Geomantie Ausbildung in 4 Modulen in der Steiermark, in Südtirol, Bayern und Sachsen-Anhalt zum Natur- und Kulturbotschafter

Mit Margret Madejsky und Olaf Rippe sowie Jürgen Oswald, Marko Pogacnik, Susanne und Thomas Schury

“Geheimnisvoll am lichten Tag lässt sich Natur des Schleiers nicht berauben. Und was sie Deinem Geist nicht offenbaren mag, das zwingst Du ihr nicht ab mit Hebeln und mit Schrauben.” J. W. v. Goethe

Das alte Heilwissen unserer Vorfahren und die Geheimnisse der alten Baumeister bilden die Schwerpunkte des Intensivlehrgangs Geomantie. An uralten Kultorten und Kraftplätzen befassen wir uns mit unterschiedlichen Möglichkeiten, wie man die besonderen Eigenschaften einer Landschaft und von sakralen Bauwerken erkennen und für seine geistige Entwicklung nutzen kann.

Geomantie ist eine Schulung der Wahrnehmung: Behutsam nähern wir uns den Naturphänomenen und dem Genius des Ortes. Wir lernen die Beziehungen von Landschaft und Pflanzen zu höheren Mächten, Elementenkräften und Planeten kennen, aber auch Möglichkeiten, mit Naturwesenheiten in Kontakt zu treten. Dabei erfahren wir scheinbar ganz nebenbei auch viel Wissenswertes über die Heilkraft der gefundenen Pflanzen. Weitere Inhalte sind die hermetischen Gesetzmäßigkeiten, Zahlenmystik, Astrologie und Elementenlehre, die von den alten Meistern bei der Errichtung von sakralen Bauwerken beachtet wurden.

In unserer Ausbildung erforschen wir die verborgenen Zusammenhänge von Natur, Ökologie, Kultur und Spiritualität. Uns bewegt die Frage, welche Bedeutung und Wirkung ein Ort im Gefüge der Natur hat, was ihn mit anderen Orten zu einem Netzwerk verbindet und welche geistige Kraft sich in der Natur und in sakralen Bauwerken manifestiert.

Abschlussarbeit mit Zertifikat: zum Abschluss besteht die Möglichkeit, sich mit einer kleinen Facharbeit zu einem dieser Themen ein Zertifikat „Natur- und Kulturbotschafter*in“ zu erwerben – natürlich freiwillig.

Die 4 Stufen zum Natur- und Kulturbotschafter

Modul 1 – Bad Blumau / Steiermark 3.4. bis 7.4.2024, kann auch einzeln gebucht werden

Ein Paradies auf Erden – Spiritualität und Heilkunst in der Hundertwassertherme Bad Blumau / Steiermark mit Marko Pogacnik und Olaf Rippe (3.4. um 15 Uhr bis 7.4.2024 um 12 Uhr)

Die Rogner-Therme Bad Blumau ist vielleicht das größte bewohnbare Kunstwerk der Welt und gleichzeitig ein Ort, der für „Erholung pur“ steht. Zwei Künstler, Friedensreich Hundertwasser und Marko Pogacnik, erschufen hier ein Paradies auf Erden, dessen Wirkung auf Geist, Körper und Seele wir in diesem Seminar erfahren werden.

In diesem Seminar erfahren wir die Qualitäten der einzelnen Orte und wir erlernen dazu entsprechende mentale und körperliche Übungen. Hierdurch werden wir an die Dimensionen des Seins herangeführt, die nur an Orten, die der zukünftigen Erdentwicklung gewidmet sind, erfahrbar sind. Durch holographische Rituale ergeben sich Möglichkeiten, an der der weiteren Entwicklung der Erde mitzuwirken – hin zu einem Wesen des Friedens. Das Thermengelände ist zudem ein regelrechter botanischer Garten mit vielen Heilpflanzen und beachtlichen Baumwesen, die wir in diesem Seminar kennenlernen werden.

Ausflüge in die Umgebung zu Heilquellen und zu der “ältesten” Eiche Europas runden das Programm ab. Darüber hinaus ist das gemeinsame Baden im “Vulkansee” der Rognertherme ein unvergessliches Erlebnis.

Modul 2 Naumburg / Sachsen Anhalt, kann auch einzeln gebucht werden

Himmelsscheibe und Sonnentempel – Geomantisches Erlebnisseminar mit Olaf Rippe und Jürgen Oswald (7.5. um 13.30 Uhr bis 12.5.2024 um ca. 13 Uhr)

Unsere Reise führt uns zu den Ursprüngen unserer abendländischen Kultur, deren Wiege im Herzen Deutschlands liegt. Die uralte Kulturlandschaft zwischen Naumburg und Halle wurde durch die Funde der Himmelsscheibe von Nebra, den Gebeinen der Schamanin von Bad Dürrenberg und durch die Entdeckung des Sonnentempels in Goseck weltberühmt. Viele Generationen später schufen hier die Alten Baumeister in der Romanik unvergleichliche Meisterwerke der sakralen Baukunst, die wir in diesem Seminar kennenlernen werden. Was die Menschen über die Jahrtausende miteinander verbunden hat, ist die Suche nach dem Licht, ein Bewusstsein kosmischer Ordnung und der Wunsch nach einer spirituellen Orientierung in der sinnlichen und übersinnlichen Welt.

In diesem Seminar werden wir in das überlieferte Wissen unserer Ahnen eintauchen und dabei der Frage nachgehen, inwiefern dieses Wissen jedem von uns auf seinem spirituellen Weg helfen kann und ob es für den Transformationsprozess der Gesellschaft in Richtung „Spirituelle Ökologie“ sinngebend sein kann.

Bauwerke der alten Meister sind wie Musikinstrumente, die gespielt werden wollen – was ertönt hat Athanasius Kircher als Sphärensinfonie bezeichnet. Um dies zu erfahren, machen wir Mediationsübungen und Rituale, durch die wir in Verbindung mit den geistigen Kräften kommen können und wir befassen uns mit den Gesetzmäßigkeiten der Baumeister vom Neolithikum bis hin zur Romanik, für ein vertieftes Verständnis dieses alten Wissens.

Modul 3  Altmühltal / Bayern, kann auch einzeln gebucht werden

“Pflanzen an Orten der Kraft” Kräuterwanderungen im Altmühltal mit Margret Madejsky und Olaf Rippe (25.7. um 14.30 Uhr bis 28.7.2024 ca. 13 Uhr)

Das Altmühltal ist eine der artenreichsten Gegenden Deutschlands. Auf unseren Wanderungen durch die wunderbare Landschaft werden wir die Pflanze als seelischen Ausdruck eines Ortes begreifen. Durch Pflanzenmeditationen erkennen wir für uns wichtigen Pflanzen als Wegbegleiter und Helfer bei Heilungsprozessen.

Pflanzen bevorzugen aus energetischen Gründen bestimmte Wachstumsorte – dies war vor 25 Jahren bereits Thema unseres ersten Seminars „Pflanzen an Orten der Kraft“ im Altmühltal. Wir hatten entdeckt, dass bestimmte Signaturen einer Pflanze Rückschlüsse auf die Qualität eines Ortes zulassen und umgekehrt.

Ganz gut bekannt sind Pflanzensignaturen die auf Wasser oder Verwerfungen hinweisen, beispielsweise Efeu, Misteln oder Wasserdost. Besonders Bäume zeigen auch gerne Wuchsanomalien an ausgewählten Orten. Aber was für Pflanzen verweisen auf besonders kraftvolle, die Gesundheit fördernde Plätze, welche Pflanzen verleihen einer Landschaft einen besonderen Ausdruck, den wir dann mit Schönheit gleichsetzen und was für Kräfte wirken an solchen Orten? Antworten auf diese Fragen möchten wir in diesem Seminar geben.

Modul 4 / Bozen / Südtirol, kann auch einzeln gebucht werden

Magisches Südtirol – Kultplätze und Kraftorte in den Alpen – Geomantie im Reich der Drei Saligen mit Olaf Rippe und Thomas & Susanne Schury (1.10. um ca. 13.30 Uhr bis 5.10.2024 um ca. 13 Uhr)

Unsere Reise führt uns in das Reich der „Drei Saligen“, so der Name der uralten Göttinnen, die über diesen Landstrich wachen. Die magische Heilkunst unserer Vorfahren und die Geheimnisse der alten Baumeister bilden die Schwerpunkte unseres Seminars. An uralten Kultorten und Kraftplätzen in einer phantastischen Landschaft befassen wir uns mit unterschiedlichen Möglichkeiten, wie man die besonderen Eigenschaften einer Landschaft und von sakralen Bauwerken erkennen und für seine geistige Entwicklung oder zur Heilung nutzen kann.

Behutsam nähern wir uns durch verschiedene Meditationsübungen und Ritualen den Naturphänomenen und dem Genius des Ortes. Wir lernen die Beziehungen von Landschaft und Pflanzen zu höheren Mächten, Elementenkräften und Planeten kennen, aber auch Möglichkeiten, mit Naturwesenheiten in Kontakt zu treten. Dabei erfahren wir scheinbar ganz nebenbei auch viel Wissenswertes über die Heilkraft der gefundenen Pflanzen. Weitere Inhalte sind die hermetischen Gesetzmäßigkeiten, Zahlenmystik, Astrologie und Elementenlehre, die von den alten Meistern bei der Errichtung von sakralen Bauwerken beachtet wurden.

Bitte beachten Sie bei Anmeldung auch die Partner-Angebote für eine Seminar/Reise-Rücktrittversicherung:

Mehr erfahren >

Titel

Nach oben