Startseite/Beiträge/Paracelsusmedizin

Die vier göttlichen Wurzeln der Existenz / Die Vier Elemente in Theorie und Praxis – Autor Olaf Rippe

Über zwei Jahrtausende war die antike Lehre von den vier Elementen das beherrschende Denksystem des Abendlands. Bis heute ist die Weltsicht die Grundlage wichtiger Heilverfahren wie der Kräuterheilkunde, Spagirik, Astro- oder Humoralmedizin. Auch alte Kräuterbücher, die Texte von Hildegard und Paracelsus oder die therapeutischen Ansätze der anthroposophischen Medizin, werden durch die Elementenlehre erst wirklich verständlich. Olaf Rippe hat sich über 30 Jahre mit dem Thema beschäftigt und berichtet von seinen Erfahrungen.

Silber und verwandte Heilmittel in der Psychotherapie von Olaf Rippe

Silber wirkt besonders auf das Seelisch-Geistige im Menschen. Wir verwenden es bei Angstzuständen, psychosomatischen Leiden oder Schlafstörungen. Silber fördert die Regeneration, es wirkt kühlend und es fördert die Fruchtbarkeit. Es ist daher Bestandteil von Therapiekonzepten bei Entzündungen, Kinderwunsch und Hautleiden. Einen besonderen Bezug hat das Silber zum Mond, dem man die ersten sieben Lebensjahre unterstellt und damit zur Kinderheilkunde.

Die Laus auf der Leber von Olaf Rippe

Die Leber hat wesentliche Aufgaben in Bezug auf Stoffwechsel und Entgiftung. Sie reguliert aber auch unser seelisches Befinden und unser Temperament. Nicht ohne Grund spricht der Volksmund von der Laus auf der Leber oder von der Müdigkeit als ein Hilferuf der Leber. Olaf Rippe stellt die Leberfunktionen aus dieser Sicht vor und zeigt die Polarität von Leber und Galle und erklärt die Arzneimittel aus der Sicht der Paracelsusmedizin.

Corona – (S)Zinnkrise – Reflexionen Teil 2 von Dr. med. Johannes Wilkens

Gedanken zur Coronakrise Teil 2 - Nach einigen Wochen mit Corona zieht der anthroposophische Arzt Dr. med. Johannes Wilkens Bilanz. Er berichtet von seinen Vorstellungen zur aktuellen Situation und gibt uns Einblicke in mögliche Therapieansätze aus Sicht des Arztes.

Gedanken zur Corona-Krise von Dr. med. Johannes Wilkens

Corona hält uns in Atem. Aber mit wem oder was haben wir es eigentlich zu tun? Der anthroposophische Arzt Dr. med. Johannes Wilkens berichtet von seinen Vorstellungen zur aktuellen Situation und gibt uns Einblicke in mögliche Therapieansätze aus Sicht des Arztes.

Pestilenz aus der Sicht des Paracelsus von Olaf Rippe

Paracelsus hatte ganz eigene Vorstellungen von der Entstehung und der Behandlung von Krankheiten - seine Ideen bei Infektionskrankheiten waren seiner Zeit weit voraus und sie geben uns auch heute noch viele Anregungen zur Stärkung des Immunsystems, um bei Infektionen besser gefeit zu sein. Der Experte für Paracelsusmedizin, Olaf Rippe, stellt mit seinem Beitrag die aktuelle Pandemie auch in einem historischen Kontext dar.

Schilddrüsenregulation mit Kupfer und Eisen von Margret Madejsky

Leiden der Schilddrüse gehören heute zu den häufigen Krankheiten in der Praxis. Kupfer und Eisen gehören hier zu den wichtigen Arzneien aus der Naturheilkunde - Margret Madejsky berichtet von ihren Praxiserfahrungen.

Die Signaturen der Leberheilpflanzen von Margret Madejsky

Die Signaturenlehre ist ein uralter und weltweit bekannter Weg zur Heilmittelerkenntnis. Unter den Heilpflanzen für Leber und Galle gibt es auffallend viele bittere, gelbe und auch wehrhafte Pflanzen - am Beispiel von Schöllkraut und anderen Pflanzen wird die Signaturenlehre lebendig und auch für die moderne Praxis eine hilfreiche Entscheidungshilfe.

Zeitgeist Stress – von Olaf Rippe

Stress ist die Volkskrankheit des 21. Jahrhunderts und laut WHO inzwischen eine der größten Gefahren für die Gesundheit. Die Naturheilkunde bietet hier zahlreiche Therapieansätze, um das Leben gelassener zu gestalten. Besonders Metallpräparate in Verbindung mit Seelenbalsamen aus der Pflanzenwelt haben sich hier bewährt.

Die Sieben Wege zum Wissen – von Olaf Rippe

Paracelsus beschreibt sieben Wege, mit deren Hilfe man sich Wissen aneignen kann. Drei dieser Wege befassen sich allein mit der Signaturenlehre: Chiromantie, Physionomie und Anatomie oder die Kenntnisse über die Form. Ohne Erfahrung jedoch ist alles auf Sand gebaut. Zudem braucht es einen guten Lehrer. Wer sich mit Magie einlässt, der kann es schnell weit bringen, jedoch kann es auch ein Irrweg sein, während die Offenbarung in seinen Augen die höchste Form ist, sich Wissen anzueignen.

Nach oben