Pflanzen für die Ewigkeit – Symbolik, Signatur und Heilkraft von Pflanzen im Totenkult von Margret Madejsky

Seit Urzeiten sind viele Pflanzen mit den Toten im Bunde - sie schmücken die Gräber, oder sie werden im Brauchtum und in der Magie verwendet, um mit den Toten in Kontakt zu treten, aber auch um sich vor Widergängern zu schützen. In der Heilkunde genießen diese Pflanzen eine besondere Verehrung. Was sich hinter dem Brauch verbirgt, erläutert Margret Madejsky.

Das Wasser des Lebens: Aqua vitae – von Olaf Rippe

Seit ältesten Zeiten ist der Mensch daran interessiert, sein Leben zu verlängern. Lebenselixiere sind uns aus der Antike überliefert und spielten vor allem in der mittelalterlichen Klostermedizin eine bedeutende Rolle. Noch heute sind die Herstellung und der Vertrieb von Lebenselixieren ein lukratives Geschäft für viele Klostergemeinschaften. Hier ist also eine ungebrochene Tradition am Werk, und manche zeitgenössischen Rezepte unterscheiden sich kaum von denen aus alter Zeit. Olaf Rippe zeigt die besten Pflanzen und Rezepte für ein langes Leben.

Arterielle Durchblutungsstörungen – Hintergründe und Therapieansätze saturnaler Krankheiten mit dem Blei-Präparat Metaginkgo S/W

Durchblutungsstörungen gehören zu den besonders häufigen Altersleiden. Sie beeinträchtigen erheblich die Lebensqualität und führen zu körperlichen Einschränkungen oder Nachlassen der Geisteskraft und sind immer noch einer der häufigsten Todesursachen. Der Artikel zeigt am Beispiel des Komplexmittels Metaginkgo Möglichkeiten der Therapie

Pflanzen für ein langes Leben – Traditionelle und moderne Heilpflanzenrezepte für Elixiere – von Max Amann

Seit Jahrhunderten gehören pflanzliche Elixiere zur Verlängerung des Lebens zu den beliebtesten Heilmitteln. Sie garantieren eine bessere Lebensqualität und Lebensfreude bis ins hohe Alter. Dr. Max Amann, Chemiker, Alchimist und profunder Kenner der Materie, berichtet von seinen Praxiserfahrungen, von historischen Rezepten und wie man Elixiere selber herstellen kann.

Ganzheitliche Krebstherapie – grundlegende Gedanken zur Praxis – von Olaf Rippe

Die Mistel ist aus einer ganzheitlichen Krebstherapie nicht mehr wegzudenken. Doch erfordert die Behandlung des Karzinoms als multifaktorielles Geschehen auch eine umfassende therapeutische Antwort, von der Psychotherapie bis zur Immunmodulation, die über eine Misteltherapie hinausgeht. Olaf Rippe formuliert hierzu einige grundlegende Gedanken zur Praxis.