Startseite/Schlagwort: Schwermetalle

Botschaften der Zaunkräuter – von Margret Madejsky

Zahlreiche Pflanzen folgen dem Menschen seit Urzeiten auf Schritt und Tritt. Sie klettern an Zäunen empor, besiedeln kleinste Mauerritzen, gedeihen sogar an starkbefahrenen Straßen oder entlang von Bahngleisen. Zu den ständigen Begleitern der Zivilisation gehören altbewährte Vielheiler wie Brennessel, Löwenzahn, Schöllkraut oder Wegerich. Die unter dem Begriff "Ruderalflora" zusammengefassten Gewächse erweisen sich im naturfeindlichen urbanen Umfeld als wahre Überlebenskünstler, und eben darin zeigen sich auch ihre unglaublichen Heilkräfte.

Signaturen entgiftender Heilkräuter von Olaf Rippe

Die Entgiftung ist eine Domäne der Kräuterheilkunde und die Basis einer naturheilkundlichen Therapie, die in keinem Behandlungskonzept fehlen sollte. Verfahren zur Entgiftung kennt man seit der Antike und zahlreiche Heilpflanzen zeigen in Gestalt, Form, Farbe und Geschmack bereits ihre entgiftenden Eigenschaften an - Olaf Rippe berichtet von seinen Praxiserfahrungen

Frühlingskraft durch Wildkräuter

Brauchtum und Kräuterrezepte: Die Kräuter im Frühjahr treiben den Winterstaub aus dem Körper, regen die Lebenskräfte an, stärken die Abwehr und helfen bei Infektionen aller Art

Entgiftung mit Heilkräutern – von Olaf Rippe

Auf die Frage nach den drei wichtigsten Therapieverfahren soll der Kräuterpfarrer Sebastian Kneipp geantwortet haben: "Erstens Entgiftung, zweitens Entgiftung und drittens Entgiftung." Die Ausleitung von Giftstoffen durch Heilkräuter blickt auf eine lange Tradition zurück und ist auch in der modernen Naturheilpraxis unersetzbar. In erster Linie nutzt man die Kräfte der Pflanzen zur Anregung körpereigener Ausscheidungen.

Nach oben